Melden Sie sich bei den folgenden Angeboten jetzt an.

 
SELBSTFÜHRUNG
MITARBEITERFÜHRUNG
UNTERNEHMENSFÜHRUNG
OFFENE SEMINARE » Ein Weg zum Glück
Grundlagenseminar für Neueinsteiger im Dezember und Januar
» Gewaltfreie Kommunikation im Beruf
Zum Kennenlernen und Informieren
(Termine folgen)
» Unternehmer-Lehrgang
13-teilige Workshopreihe in Bielefeld und Düsseldorf
    » Einführung in die
Gewaltfreie Kommunikation

Jedes Quartal in einem Kloster
 
GRUPPEN-TREFFEN » Halbzeit!
Zwischenbilanz. Jedes Jahr im Juni in einem Kloster
» Führungskompetenz trainieren
Jeden Mittwoch in Bielefeld
 
  » So - und nicht anders!
Jahresplanung. Jedes Jahr im Dezember in einem Kloster
» Übungswochenende
Gewaltfreie Kommunikation
 
INHOUSE-TRAINING INDIVIDUAL-COACHING » Coaching »Menschen fair führen
Ein komplettes Führungssystem
» Unternehmer-Workshop
   

» Sei nicht streng,
sei nicht nett - sei echt!

Kommunikation mit Mitarbeitern

» NOVA Beratungskonzept

Sie haben Fragen? Rufen Sie an: Fon: 05205 / 729 05 25 oder schreiben Sie uns eine E-Mail: olaf.hartke@erfolgsschritte.de

Seminare, Trainings und Gruppentreffen


Erfolgsschritte

Wir helfen, Unternehmen zu entwickeln

Olaf Hartke - Erfolgsschritte
Olaf Hartke - Erfolgsschritte Olaf Hartke - Erfolgsschritte
Olaf Hartke - Erfolgsschritte

Hohgant-Hütte im März 2013: Gewaltfrei leben

Zum 4. Mal auf dem Hohgant:

Gewaltfreie Kommunikation in der Gruppe kennenlernen und üben

Olaf Hartke - Erfolgsschritte
Olaf Hartke - Erfolgsschritte

Mit den folgenden Bildern möchten wir Ihnen einige Eindrücke vom diesjährigen Seminar auf der Hohgant-Hütte bei Interlaken in der Schweiz vermitteln. Viel Spaß beim Schauen.

 

Habkern bei Interlaken im schneereichen März 2013

Der beschauliche Ort Habkern ist am Mittwoch der Treffpunkt für die Hohgant-Tour.

 

 

Das "Sporthotel Habkern" bietet uns für den ersten Abend Herberge. Hier können wir in Ruhe die Rucksäcke packen und uns auf das Thema Gewaltfreie Kommunikation einstimmen.
Die "Henkersmahlzeit" am Abend vor dem Aufstieg.
Den Abend nutzen wir auch für eine Kurzeinführung in die Gewaltfreie Kommunikation und für erfahrene Teilnehmer bieten wir ein Vertiefungsthema an.

Habkern am Morgen.

Die Sonne auf den Bergspitzen kündigt einen strahlenden Bergtag an.

Das Frühstücksbuffet bietet unter anderem 7 Sorten Käse aus der Region an.

Und das ist - wie in jedem März - unser Ziel:

Die Hohganthütte im Berner Oberland.

Der Shuttlebus des "Sporthotel Habkern" bringt uns noch ein wenig näher zur Hütte - auf eine Höhe von 1.500 Metern.

Die Hohganthütte liegt auf etwa 1.850 Metern direkt unterhalb des Hohgant-Massivs.

Hier bewahrheitet sich bereits, was uns die Einheimischen sagten: So viel Schnee gab es lange nicht mehr. Die Schneehöhe beträgt zwischen 1,50 und 2 Metern.

Der Wanderweg zur Hütte verläuft auf einer Strecke von etwa 3,5 Kilometern in der Nähe einer Langlaufloipe durch ebenes Gelände.

Erst das letzte Drittel des Weges wird steiler und anstrengender werden.

Hier haben wir die Ebene bereits verlassen und die vollgepackten Rucksäcke auf den verschneiten Anstiegen lassen jedes Gramm in den Oberschenkeln spürbar werden.

Gottseidank ist das nicht unsere Hütte.

Aber wir fragen uns, wie es weiter oben aussehen wird.

Kurz vor der Rast an einer Almhütte, vorbei an fast versunkenen Wegweisern.
Im Winter ist sie geschlossen, doch der Freisitz bietet uns schneefreies Quartier.
Schneefreie Bänke, Sonne, belegete Brote, heißer Tee und Blick...
...auf das Jungfraugebiet bei Grindelwald.

Hohgant oder Habkern?

Keine Frage, unser Weg führt weiter zur Hohganthütte.

Ab hier beginnt es einsam zu werden, ringsherum glitzern die Eiskristalle des Neuschnee und wir spuren unseren eigenen Weg.
Nach 3,5 Stunden erreichen wir unser Ziel am Fuß des steil aufragenden Hohgantgipfels.

Sofort wird ein Feuer im Holzofen entfacht, damit wir einen Tee kochen können.

Da der Brunnen im Winter eingefroren ist, schmelzen wir Schnee.

Schnell werden die Schlafstellen verteilt. Die Hütte bietet davon 24, so findet jeder ausreichend Platz.

Der Aufstieg macht hungrig.

Am Fenster "klopft" der Schnee. Das "Wasser-reservoir" ist zum Greifen nah.

Auch die Eingangstür musste freigeschaufelt werden.

 

Die Hütte ist inzwischen warm, das Essen fast fertig und die Sonne verabschiedet sich fotogen mit...

...strahlendem Eiger, Mönch und Jungfrau.

Das war im 4. Jahr eine Premiere:

Die reichliche Auswahl an Hüttenschuhen wurde nach Größe ins Regal sortiert.

Frühstücksvorbereitungen am 1. Hüttentag.
Ein reich gedeckter Frühstückstisch dank unserer Träger aus Habkern, die uns zuverlässig wie immer unsere Lebensmittel den Berg hinaufgetragen haben.
Rustikal und nahrhaft.
Menschen, die sich vor 36 Stunden erst kennen-lernten.
Die Schneemassen sind in diesem Jahr beeindruckend.
Die Eiszapfen auch.

Da fühlen sich Hobbymaulwürfe heimisch...

Die Hohganthütte ist eine der ursprünglichsten und rustikalsten Hütten im Berner Oberland.

Wir sind zum entspannten Lernen und Arbeiten hier.

Gewaltfreie Kommunikation ist die Grundlage - die konkreten Themen bringen die Teilnehmer ein.

So ist die Beschäftigung mit der Theorie ein Teil...

...und das praktische Umsetzen ein Weiterer.

Und wir würden aus lauter Begeisterung unermüdlich üben...

...wenn da nicht bei jedem Blick aus dem Fenster die Bergwelt locken würde.

Also heißt es jetzt erstmal "Mittagssonne nutzen" und Umgebung erkunden.

(Man beachte das wohlsortierte Schuhregal.)

Der Berg ruft...
Die Sonnenanbeter folgen.
Der Hausberg ist schnell erklommen und ...

...wir beschließen:

"Morgen bei Sonnenaufgang stehen wir wieder hier."

Ein Engelgruß...
Gesagt getan. Um sechs Uhr in der Früh liegt das Tal unter einer Wolkendecke und wir freuen uns, oberhalb zu sein.
Da kommt sie...
... und die Freude wird noch größer.
Eine Zauberin lässt Ihre Zauberschneekristalle in der Morgensonne glitzern.
Und kann sich nachher nicht entscheiden, welches Foto davon das Schönere ist.
Angeregt durch die Schönheit des Morgens suchen wir nach neuen Zielen.
Und finden Eines in dem kleinen Gipfel oberhalb der "Bubbel-Landschaft".
Hier ist das Ziel am kommenden Tag schon fest ins Auge gefasst.
Die Ursache des gebannten Blickes zum Berg...

... sind die schwarzen Kleckse im mittleren Bereich des Bildes.

Gemsen.

Wir lernen von ihnen und nichts hält uns nun noch vom Gipfel ab.
Endspurt...
Der Fotograf wird zum Motiv.
Freude in der kleinen Gruppe der Gipfelstürmer.
Der Blick nach Norden über das Emmental.

Und nach Südwesten zum Hausberg der Hohganthütte.

Unser Sonnenaufgangs-aussichtspunkt.

Genuss für die Augen.
Zurück zur Hütte durch die "Bubbel-Landschaft".
Schneeschuh-Genuss-Wandern.
Unberührte
Schneelandschaft.
Der Weg zurück zur Hütte bietet nochmal eine steile Herausforderung.

Da ist sie wieder.

Märchenhaft schön...

Dankbarkeitsbezeugung für zuverlässige Füße.
Und nun locken Kaffee und Kekse.
Abend(-essen)stimmung.
Bratlinge, Kartoffelbrei und Gemüseragout.

Nicht, weil es zu wenig war, sondern weil es so lecker war.

Und danach feiern wir den letzten Hüttenabend.

Ohne Käsefondue kein Abstieg. Das Brot wird erst in den "Haftgrund" getunkt, dann in den heißen Käse.

Auch der zweite Käsetopf überzeugt.
Kindliche Ausgelassenheit...
...gepaart mit körperlicher Eleganz...
...die Fotografen staunen.
Sonntagmorgen.
Zeit für den Abstieg.
"Klarschiff" in der Hütte.
Abmarschbereit.
Eine weitere Genusswanderung folgt.
Vorbei an Hütten, die bis zum Dach im Schnee liegen in Richtung Habkern.
Das GfK-Team verabschiedet sich vom Berg.

Gewaltfreie Kommunikation, eine Sprache des Herzens.

 

Nächster Termin:

März 2017.
Oder nach Vereinbarung.

Mögliche Seminarthemen oder -anlässe:

oder eine Kombination dieser Themen.

Rufen Sie uns an. Ich berate Sie gern und plane mit Ihnen die geeignete Maßnahme zu Förderung Ihrer Mitarbeiter.

» Kundenstimmen

» Bilder Hohgant 2017
» Bilder Hohgant 2016

» Bilder Hohgant 2015
» Bilder Hohgant 2014
» Bilder Hohgant 2013
» Bilder Hohgant 2012
» Bilder Hohgant 2011
» Bilder Hohgant 2010

Olaf Hartke - Erfolgsschritte
Olaf Hartke - Erfolgsschritte

 

 

Olaf Hartke - Erfolgsschritte
Olaf Hartke - Erfolgsschritte
  Aktuelles
Olaf Hartke - Erfolgsschritte
Olaf Hartke - Erfolgsschritte
Olaf Hartke - Erfolgsschritte
Olaf Hartke - Erfolgsschritte
» HEUTE GEWALTFREI...
 

366 Zitate mit Tipps und Kommentaren der Autoren Anja Palitza und Olaf Hartke
» Mehr: Junfermann-Verlag

» Nächste Hohgant-Termine

22.02.2019 + 27.02.2019 Hohgant-Hütte Training Gewaltfreie Kommuikation 

Olaf Hartke - Erfolgsschritte
Olaf Hartke - Erfolgsschritte

Olaf Hartke - Erfolgsschritte
Olaf Hartke - Erfolgsschritte
  Kundenmeinungen
Olaf Hartke - Erfolgsschritte
Olaf Hartke - Erfolgsschritte
Olaf Hartke - Erfolgsschritte
Olaf Hartke - Erfolgsschritte

"Das Seminar hat mein Leben revolutioniert. Anbei meine persönliche Zielplanung für unser Treffen in Zürich. Endlich weiß ich, was ich will und..."

Olaf Hartke - Erfolgsschritte
Olaf Hartke - Erfolgsschritte

Olaf Hartke - Erfolgsschritte
Olaf Hartke - Erfolgsschritte
  Xing
Olaf Hartke - Erfolgsschritte
Olaf Hartke - Erfolgsschritte
Olaf Hartke - Erfolgsschritte
Olaf Hartke - Erfolgsschritte Olaf Hartke - Erfolgsschritte
Olaf Hartke - Erfolgsschritte

Olaf Hartke - Erfolgsschritte
Olaf Hartke - Erfolgsschritte

 

 

 

 

Erfolgsschritte - Hartke Unternehmensentwicklung GmbH: "Wir helfen, Unternehmen zu entwickeln."

Coaching Potenzial Mitarbeiter Geschäftsentwicklung Seminarthemen Kundenstimmen Olaf Hartke
Persönlichkeit Führungssystem Unternehmenswertsteigerung Seminarorte Referenzen Anja Palitza
Burnout nutzen Gewaltfreie Kommunikation NOVA-Beratungskonzept Termine    
Konflikte nutzen Gewaltfreie Mitarbeiterführung        
  Betrieblicher Nutzen        
           

Hartke Unternehmensentwicklung GmbH | Dunlopstr. 9 | 33689 Bielefeld | Fon: 05205 / 729 0525 | Fax: 05205 / 729 0527 | www.erfolgsschritte.de